Corona macht mir zwischendurch Angst – und dann wiederum beruhigt es sich auch wieder. Wahrscheinlich liegt es daran, dass keiner von uns diesen Virus und seine Ausmaße wirklich kennt. Die schrecklichen Bilder aus China und Italien haben mich allerdings sehr bedrückt.

Mein Mann und ich können beide trotzt Corona weiter arbeiten. Ich im homeoffice – mein Mann an seiner Arbeitsstelle, natürlich mit entsprechenden Verhaltensregeln. Ich bin froh, dass meine Firma bereits mit homeoffice arbeitete und es daher für uns kein völliges Neuland war. Wir sind diese Arbeitsweise schon gewöhnt. Natürlich im Normalfall nicht mit so vielen Mitarbeitern im homeoffice. Der persönliche Kontakt und Austausch mit den Kollegen fehlt mir von Woche zu Woche mehr. Ich freue mich immer auf unsere Telefonkonferenzen, um im Austausch zu bleiben.

Erst in der Freizeit wird mir dann abrupt bewusst, wie eingeschränkt wir sind. Seit Wochen mit Familienangehörigen und Freunden nur der telefonische Kontakt – wie gerne würde ich vor allem meine Mutter mal ganz fest in den Arm nehmen, aufgrund ihres Alters halten wir jedoch Abstand, denn sie gehört zur Risikogruppe. Wir telefonieren – und haben uns zweimal kurz mit großem Abstand gesehen. Ich könnte mir nicht verzeihen, wenn ich jemanden aus der Familie anstecken würde.
Wir hatten für 2020 einiges geplant – oder zu feiern, was im Moment alles ruht, denn es ist nicht planbar. Konzerte, Reisen, runde Geburtstage müssen warten. Wer weiß, ob wir in 2020 überhaupt noch eines dieser Dinge unternehmen können. Andererseits bin ich sehr dankbar, dass keiner bis jetzt von Corona betroffen ist und hoffe es bleibt so!

Ich denke Corona wird die Menschen verändert haben, ob dies nur positiv sein wird, weiß ich derzeit nicht. Mittlerweile sind nach dem „Shutdown“ einige Lockerungen erfolgt, ich hoffe diese Entscheidung zu diesem Zeitpunkt wirft uns nicht zurück, so dass unsere Coronafälle wieder steigen. Ab heute gilt nun die Maskenpflicht. Das wird sicherlich sehr ungewohnt hier bei uns sein, ich bin sehr gespannt, wie es auf mich wirkt. Aber selbst als Risiko-Mensch habe ich vor Corona keine Angst. Da wir uns an die Verhaltensregeln sehr halten, vertraue ich darauf, dass wir gesund bleiben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.